< So funktioniert's

Temperaturmessungen

Benutze ein digitales oder analoges Thermometer, das für die Messung der Basaltemperatur gekennzeichnet ist. Benutze kein Thermometer für das Ohr!

Für Messungen in Celsius sollte ein digitales Thermometer über zwei Nachkommastellen verfügen. Trage Deine Temperatur gerundet in Stufen von 0.05 ºC ein. Hier sind ein paar Beispiele für das korrekte Runden Deiner Temperaturen in Celsius:

  • 36.62 ºC wird zu 36.60 ºC
  • 36.63 ºC wird zu 36.65 ºC
  • 36.67 ºC wird zu 36.65 ºC
  • 36.68 ºC wird zu 36.70 ºC

Bei Fahrenheit reicht eine Nachkommastelle. Trage diese Temperaturen immer gerundet auf die erste Nachkommastelle ein, wie zum Beispiel 97.6 ºF, oder 98.1 ºF.

Wenn du für Fahrenheit zwei Nachkommastellen eintragen willst dann kannst Du dies tun. Wir raten aber ausdrücklich davon ab. Beide Reglements für die Auswertung der Temperaturen besagen, dass Du Deine Temperaturen in Fahrenheit auf die erste Nachkommastelle runden sollst, was die zweite Nachkommastelle überflüssig macht. Wenn Du dennoch zwei Nachkommastellen eintragen und nicht runden willst, beachte bitte, dass dadurch Deine Temperaturen gelegentlich vorgegebene Schwellenwerte nicht erreichen könnten. Dies kann zu ungenauen oder gar fehlerhaften Auswertungen führen, was wiederum zu einer ungenauen oder gar falschen Anzeige der fruchtbaren und unfruchtbaren Phasen Deiner Zyklen führen kann – eine besonders problematische Situation, wenn Du eine Schwangerschaft vermeiden willst.

Du kannst Deine Temperaturen oral messen (warte bei einem analogen Thermometer für 5 Minuten), vaginal (mit einem analogen Thermometer, ebenfalls fünf Minuten), oder rektal (drei Minuten mit einem analogen Thermometer). Orale Messungen können chaotische Messergebnisse hervorbringen, selbst bei der Verwendung eines speziell dafür vorgesehenen Thermometers, beeinflusst durch gelegentliches Atmen durch den Mund während des Schlafs.

Die Basaltemperatur außerhalb des Körpers zu nehmen (unter den Armen, zum Beispiel) ist nicht empfohlen und kann zu fehlerhaften Ergebnissen führen.

Wechsle nicht die Art der Messung während eines Zyklus. Wenn Du die Messweise ändern möchtest, warte damit bis zum nächsten Zyklus.

Versuche, Deine Temperaturen immer etwa zur selben Zeit zu nehmen, aber immer sofort nach dem Aufwachen.

Klammere Temperaturen aus, die durch Störfaktoren beeinflusst wurden, zum Beispiel Alkohol, spätes Zubettgehen, etc., um eine genaue Auswertung zu gewährleisten.

Verlasse Dich nicht auf die Temperaturen alleine. Um die maximale Sicherheit bei der symptombasierten Auswertung zu erreichen benötigen beide Reglements die zusätzliche Auswertung Deines Zervixschleims.


Change language: en | de

Wir geben keine Garantie für die auf dieser Webseite beschriebene Methode zur Verhütung oder den Erfolg zur Schwangerschaft.

Our Apps for iOS

Our Apps for Your Mac

Proudly Made in California
2010 - 2017, by Whimsical Inc.